Sie sind hier:Home > Kultur > Kirchenmusik > Dekanatskantor

Dekanatskantor

Lebenslauf

Geboren am 24. Februar 1967, erhielt Klaus Evers ersten Klavier- und Orgelunterricht seit 1973 bei Kantor Fridel Grenz, Bad Kreuznach. Von 1982 bis 1988 setzte er seine musikalische Ausbildung bei Domkapellmeister und Domorganist Leo Krämer, Speyer fort.

Wesentliche künstlerische Impulse erfuhr er seit 1985 durch die aktive Teilnahme an Meisterkursen mit renommierten Persönlichkeiten der internationalen Orgelszene (Ewald Kooiman, Olivier Latry, Gaston Litaize, Ludger Lohmann, Louis Robilliard, Daniel Roth, Wolfgang Rübsam, Harald Vogel).

Er studierte von 1988 bis 1994 an der Staatlichen Hochschule für Musik Freiburg im Breisgau Katholische Kirchenmusik bis zum A-Examen (Orgel bei Hans Musch und Klemens Schnorr), parallel dazu legte er die künstlerische Reifeprüfung in Alter Musik bei Robert Hill ab.

Nach Tätigkeiten als Organist der Universitätskirche Freiburg, Chorleiter an St. Konrad, Freiburg und hauptamtlicher Kirchenmusiker an St. Peter, Badenweiler wirkt er seit 1995 als Dekanatskantor in Bad Kreuznach sowie als Orgelsachverständiger im Bistum Trier.

Aufgabenbereiche

Arbeitsschwerpunkt ist die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten der Stadtpfarrei Hl. Kreuz, Bad Kreuznach mit Orgelspiel und dem Einsatz der Chor- und Instrumentalgruppierungen. Darüberhinaus werden Geistliche Musiken und Konzerte organisiert.

Die Aus- und Fortbildung nebenamtlicher Kirchenmusiker erfolgt in Absprache mit dem Referat Kirchenmusik im Bistum Trier sowie dem Regionalkantor der Fachstelle Kirchenmusik. Nähere Informationen hält die Internetseite www.bistum-trier.de bereit.

Über die Abläufe bei Orgelneubauten, bzw. -restaurierungen informiert ebenfalls die Internetseite www.bistum-trier.de.

Kontakt

Klaus Evers

Bösgrunder Weg 63 * 55543 Bad Kreuznach * Tel. 0671/68114 * kh.evers.kh [at] t-online.de