Aschermittwoch

Das Wort Aschermittwoch leitet sich aus einer alten Tradition ab: An diesem Tag wurden die Büßer in der Kirche mit Asche bestreut – daher der Name Aschermittwoch. Schon seit dem 10. Jahrhundert lässt sich die Austeilung eines Aschenkreuzes an diesem Tag historisch belegen. Die Asche ist ein Symbol für die Vergänglichkeit sowie für die Buße und Reue. Zudem fand die Asche auch Verwendung als Reinigungsmittel und ist deshalb ein Symbol für die Reinigung der Seele.(www.vivat.de)

In unserer Pfarreiengemeinschaft bestehen zahlreiche Gelegenheiten, dass Aschenkreuz am Aschermittwoch zu empfangen:

Die Gottesdienste am Aschermittwoch 2020