St. Nikolaus, Bad Kreuznach

Die St.-Nikolaus-Kirche ist das älteste in Benutzung befindliche Gotteshaus in der Stadt. Im Jahr 2016 konnte das 750-jährige Jubiläum gefeiert werden.

Baugeschichte

1266 wird der Neubau einer Nikolauskapelle im Ablassbrief des Erzbischofs von Mainz erwähnt. Sie war eine Stiftung der Grafen von Sponheim, die als Grundherren die Entwicklung der mittelalterlichen Stadt Bad Kreuznach maßgeblich beeinflussten. 1281 wurde die Kapelle dem Karmeliterorden übergeben. Danach Bau der heutigen dreischiffigen Basilika im Stil einer Bettelordenkirche. Langhaus und Hochschiff­wände stammen aus dieser Zeit. Im späten 14. Jh. wurde der Chor erneuert. Von 1432 stammt das heutige Kreuzgewölbe des Mittelschiffs. Mitte des 15.Jh. Verlängerung der Seitenschiffe nach Osten. Im 18.Jh. erfolgte die Barockisierung der Innenausstattung. In der Zeit von 1897 bis 1905 Restaurierung und Turmbau nach Plänen von Ludwig Becker.

Öffnungszeiten

Die Kirche ist geöffnet: samstags von 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr und vor und nach den Gottesdiensten

Lage

Die St.-Nikolaus-Kirche liegt im Herzen der Altstadt (historische Neustadt) von Bad Kreuznach. Die Anschrift lautet:

Poststraße 6, 55545 Bad Kreuznach

©GeoBasis-DE / LVermGeoRP 2016, dl-de/by-2-0, http://www.lvermgeo.rlp.de

Kirchenführer

Einen Kirchenführer mit Erläuterungen können Sie über diesen Link herunterladen:

Kirchenführer St. Nikolaus